Anmeldung einer Wohnung/Zuzug

Wenn Sie nach Idstein ziehen, müssen Sie sich innerhalb von zwei Wochen nach dem Zuzug persönlich anmelden. Eine Anmeldung vor dem Zuzug ist nicht möglich.

Falls eine persönliche Vorsprache nicht möglich ist, kann eine dritte Person mit einer Vollmacht und einem ausgefüllten und unterschriebenen Meldeformular und Ihrem Personalausweis oder Reisepass beauftragt werden.

Bei Familien (Ehepaar, Kinder bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres) und eingetragenen Lebenspartnerschaften mit denselben Zuzugsdaten wird keine Vollmacht benötigt.

Personen ab dem 16. Lebensjahr üben die Meldepflicht selbst aus. Ziehen Minderjährige unter dem 16. Lebensjahr nach einer Trennung mit einem Elternteil vom anderen personensorgeberechtigten Elternteil aus der bisher gemeinsam genutzten Wohnung aus oder zieht das Kind von einem Elternteil zum anderen, so benötigen Sie für die Änderung der Hauptwohnung das Einverständnis des anderen Elternteils. Alternativ können Sie eine schriftliche Vereinbarung über den Lebensmittelpunkt Ihres Kindes oder eine familiengerichtliche Entscheidung über das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht vorlegen.

Bei Zuzug aus Deutschland mit Hauptwohnsitz ist eine Abmeldung nicht erforderlich, sie wird von uns vorgenommen.

 

Bitte beachten Sie, dass bei einem Zuzug aus dem Ausland neben den Angaben des Zuzugstaates unbedingt die letzte inländische Adresse angegeben werden muss, sofern in der Vergangenheit bereits eine Meldeadresse in Deutschland existierte.


Benötigte Unterlagen:

 

  • Wohnungsgeberbestätigung über den Einzug
  • Ausweisdokumente aller Personen, die zugezogen sind, bei Kindern zusätzlich die Geburtsurkunde und Sorgerechtsnachweise
  • Nachweis des Familienstandes (Ehe- bzw. Lebenspartnerschaftsurkunde, Scheidungs- bzw. Aufhebungsurteil oder Sterbeurkunde des früheren Ehegatten oder      Lebenspartner)
  • Schriftliche Einverständniserklärung über den Lebensmittelpunkt des Kindes oder eine familiengerichtliche Entscheidung über das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht vorlegen.

Bei ausländischen Urkunden ist die Vorlage einer mehrsprachigen Urkunde oder einer von einem beeidigten Dolmetscher/Übersetzer angefertigte Übersetzung möglich. Die Urkunden und die Übersetzungen müssen im Original vorgelegt werden und benötigen ggf. eine Apostille oder Legalisation.

 

Im Einzelfall können weitere Dokumente nachträglich verlangt werden.

 

Wesentliche Änderungen ab 1. November 2015

 
Gebühren:
Es entstehen keine Gebühren

Bürgerbüro
Telefon: +49 6126 78-140
Telefax: +49 6126 78-815
E-Mail: buergerbuero@idstein.de
Telefon: +49 6126 78-141
Telefax: +49 6126 78-815
E-Mail: buergerbuero@idstein.de