Residenzschloss

Rathaus und Politik - Standesamt Idsteiner Land


Vaterschaftsanerkennung

Zur Vaterschaftsanerkennung ist die persönliche Vorsprache von Vater und Mutter erforderlich.

 

Vorzulegende Unterlagen:


 Bei bisher unverheirateten Vätern/Müttern:

 

  • eine beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenbuch oder eine Geburtsurkunde
  • Personalausweis oder Reisepass
Bei geschiedenen oder verwitweten Vätern/Müttern:
  • eine beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister der aktuellen bzw. letzten Ehe (dient auch als Nachweis der Namensführung) mit Auflösungsvermerk
  • Personalausweis oder Reisepass

Ausländische Väter/Mütter:

 

  • Geburts- bzw. Heiratsurkunde mit deutscher Übersetzung eines in der Bundesrepublik Deutschland vereidigten Übersetzers
  • Reisepass

In allen anderen Fällen empfehlen wir Ihnen - auch hinsichtlich der vorzulegenden Unterlagen - eine persönliche oder telefonische Beratung.

 

    Da die Mutter des Kindes der Vaterschaftsanerkennung zustimmen muss, sollten beide Eltern gemeinsam vorsprechen.
Die Anerkennung der Vaterschaft ist auch schon vor Geburt des Kindes möglich.
Gemeinsames Sorgerecht

 

Wenn Sie das gemeinsame Sorgerecht für Ihr Kind möchten, empfiehlt es sich, Sorgeerklärung, Vaterschaftsanerkennung und Zustimmung der Mutter beim Jugendamt beurkunden zu lassen.

 

Letzte Änderung: 13.08.2013 09:05 Uhr