Residenzschloss


Stadt Idstein freut sich auf Gäste - Führungen wieder möglich / Wohnmobilhafen öffnet

Dreigestirn

 © Grandpierre Design GmbH

Die Lockerungen der Corona-Verordnungen machen es möglich: Ab Juni bietet die Stadt Idstein wieder die beliebten Gästeführungen an. Gemeinsam mit einer Gästeführerin oder einem Gästeführer können Besucher, aber auch Idsteiner, die schönsten Sehenswürdigkeiten der ehemaligen nassauischen Residenzstadt erkunden.


Möglichkeiten dazu bieten die offenen Führungen. Treffpunkt ist jeweils am Killingerhaus. An den offenen, etwa einstündigen Führungen können bis zu 15 Personen teilnehmen. Tickets gibt es für fünf Euro pro Person – Kinder bis 12 Jahren zahlen nichts – zu den Öffnungszeiten in der Tourist-Info im Killingerhaus, neuerdings kann dort auch mit EC-Karte gezahlt werden. Beim Ticket-Verkauf werden die Kontakt-Daten der Teilnehmer erfasst, es besteht aber genauso die Möglichkeit, sich über die Luca-App einzuloggen. Weiterhin gilt die Abstandspflicht für Gäste, die zu verschiedenen Hausständen gehören. Während der gesamten Führung muss eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.


Außerdem können wieder Altstadt- oder Fachwerkführungen für Gruppen bis 15 Personen zu  einem individuellen Termin gebucht werden. Interessierte wenden sich unter der Telefonnummer +49 6126 78 620 an die Idsteiner Tourist-Info im Killingerhaus. Hier erhalten Gäste den Schlüssel für eine Hexenturmbesteigung. Samstags ist der historische Turm ab 13 Uhr, sonntags und an Feiertagen ab 14 Uhr wieder für alle Gäste offen. Ein „Turmwächter“ regelt dann den Besucherstrom und kann die ein oder andere kurze Frage beantworten. Beim Besuch des Hexenturms müssen ebenfalls die Kontaktdaten hinterlegt werden. Die Zahl der Personen, die den Turm zeitgleich erkunden, ist beschränkt, außerdem gilt Maskenpflicht.


Geöffnet ist auch das Stadtmuseum im Killingerhaus. Besucher müssen sich ebenfalls über die Luca-App oder ein Formular zur Kontaktverfolgung registrieren. Nur zehn Personen dürfen sich gleichzeitig die Ausstellung im Museum anschauen, dabei sind Masken zu tragen.


Eine weitere Perspektive gibt es für Touristen von außerhalb: Ab Fronleichnam können sie den Wohnmobilhafen im Idsteiner Himmelsbornweg ansteuern. Auch dieser ist dann wieder geöffnet. Zur Nachverfolgung von Kontakten findet sich dort ebenfalls ein QR-Code für die Luca-App, die erforderlichen Daten können alternativ bei der Bezahlung in der Tourist-Info in ein Formular eingetragen werden.


Letzte Änderung: 21.06.2021 09:46 Uhr