Vorgezogene Auszahlung der Sportfördermittel

Zeichen der Unterstützung für Idsteiner Vereine


iStock_000018356367Small

Auch im Jahr 2021 soll dem auf Grund der Covid19-Pandemie weitgehend ruhenden Idsteiner Vereinssport geholfen werden. Der Magistrat der Stadt Idstein hat beschlossen, bereits jetzt 80 Prozent der Jahresabschlussförderung schnell und ohne aufwendiges Antragsverfahren auszuzahlen. Die Stadt Idstein möchte damit in der jetzigen Notsituation erneut ein Zeichen der Unterstützung für die Vereine, ihre Mitglieder und die vielen ehrenamtlich Tätigen setzen. „Gerade in diesen Zeiten sind unsere Vereine weiterhin ein wichtiges soziales Netzwerk für viele Menschen und geben ihren Mitgliedern Zuwendung und Orientierung“, so Bürgermeister Christian Herfurth.


Die Übungsleitenden und Vereinsverantwortlichen der Idsteiner Sportvereine seien weiterhin sehr aktiv und versuchten ihr Angebot an sportlichen Aktivitäten mit neuen Ideen aufrecht zu erhalten. Die vorgezogene Teilauszahlung der Fördermittel soll helfen, mögliche Liquiditätsengpässe abzufedern. Mehrausgaben entstünden dem städtischen Haushalt dabei nicht, da der Auszahlungstermin lediglich vorgezogen werde, so der Bürgermeister. Die jeweiligen Gutschriften werden auf die Konten der Vereine überwiesen, sobald die Genehmigung des städtischen Haushalts durch den Rheingau-Taunus-Kreis vorliege.


Letzte Änderung: 23.02.2021 13:03 Uhr