Residenzschloss

Rathaus und Politik - Pressemeldungen


Pressemeldungen

​​​​​​​

23.06.2021
Info


Umsatteln und elektrischen Rückenwind genießen: In Idstein haben Bürgerinnen und Bürger vom 8. Juli bis 30. September 2021 die Möglichkeit, sich im Rahmen der Aktion „Radfahren neu entdecken“ über einen Zeitraum von bis zu zwei Wochen gratis von den Vorteilen einer Pedelec-, Lastenrad- oder E-Bike-Nutzung zu überzeugen. Damit fügt sich die Kampagne, die vom Land Hessen und der Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (AGNH) unterstützt wird, beinahe nahtlos an die Aktion STADTRADELN an. Erstmals nimmt Idstein noch bis zum 27. Juni an dieser Aktion des Klimabündnis teil.


21.06.2021

Luca-App

Wer nicht über ein Smart-Phone verfügt, sich aber dennoch über die Luca-App beim Friseur, im Einzelhandel, der Gastronomie oder bei Veranstaltungen einchecken möchte, der kann jetzt ohne Termin kostenlos einen Luca-Schlüsselanhänger mit einem entsprechenden QR-Code an der Info-Theke im Idsteiner Rathaus abholen. Mit diesem Code müssen sich Interessierte dann online registrieren.

21.06.2021
Amrumfreizeit 2021

Seit über 30 Jahren bietet die AWO Idstein jeweils in den Sommerferien eine Ferienfreizeit auf der wunderschönen Nordseeinsel Amrum für Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 13 Jahren an.


In diesem Jahr findet die Freizeit vom 16.07.2021 bis zum 31.07.2021 statt und wird vom Bezirksjugendwerk der AWO Hessen-Süd e.V. als Kooperationsprojekt organisatorisch begleitet.

14.06.2021

iStock_000014530705Small_Parken

Weiterhin können Besucher der Idsteiner Innenstadt zwei Stunden lang unentgeltlich in den Tiefgaragen “Stadthalle“ und „Löherplatz“ parken. Erst dann fallen die üblichen Parkgebühren an. Auch die Bustickets für den „Idstaaner“, also den Idsteiner Stadtbusverkehr der Linien 221 und 222, werden auf Antrag von der Stadt Idstein erstattet. Die Idsteiner Stadtverordnetenversammlung beschloss jetzt die Verlängerung der beiden Maßnahmen zur Förderung des Wirtschaftsstandortes Idstein bis zum 30. September 2021.

10.06.2021

#Hessen gegen Hetze

Das Aktionsprogramm der Hessischen Landesregierung „#Hessen gegen Hetze“ verurteilt Rechtsextremismus, Gewalt und sogenannte „Hate-Speech“, also Hasskommentare im Internet. Jetzt gibt es mit www.hessengegenHetze.de ein Portal, über das solche Hasskommentare online schnell und unkompliziert gemeldet werden können.

zurück  1  2  3  4  5  6  7  8 ... 13  weiter
Letzte Änderung: 15.12.2020 11:16 Uhr