Residenzschloss

Rathaus und Politik - Pressemeldungen


Pressemeldungen

​​​​​​​

12.02.2021
Info

Schon zum zweiten Mal in diesen Tagen wurde die Idsteiner Ordnungspolizei nach Oberrod gerufen.

Grund ist Hundefutter, das Unbekannte im Bereich der Feldwege in Richtung B8 ausgelegt haben. Es handelt sich um eine Mischung aus Futter und Fleischwurst. Der Verdacht liegt nahe, dass es sich dabei um vergiftetes Futter handeln könnte. Die Ordnungspolizei bittet deshalb alle Hundehalter vorsorglich darum, darauf zu achten, dass ihre Hunde beim Spazierengehen kein Futter aufnehmen und die Tiere in diesem Bereich stets angeleint zu lassen.

10.02.2021
Info

Die Stadt Idstein bittet alle Idsteiner, die den „Idstaaner“ nutzen, ihre Fahrscheine aufzuheben. Denn die Tickets für die Buslinien 221 und 222 könnten bares Geld wert sein.


In einem Dringlichkeitsantrag an die Idsteiner Stadtverordnetenversammlung hat die CDU-Fraktion angeregt, auf Bitten von Idstein aktiv das kostenlose Parken in den beiden Idsteiner Tiefgaragen bis zum 30. Juni 2021 zu verlängern. Daraufhin hat die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen einen Änderungsantrag gestellt. Sie schlägt vor, neben dem kostenlosen Parken auch nochmals den öffentlichen Nahverkehr zu fördern.

08.02.2021

Info

In der Diskussion über die Toiletten für die Busfahrerinnen und Busfahrer des öffentlichen Personennahverkehrs an der Busumsteige-anlage am Idsteiner Bahnhof meldet sich die Stadt Idstein erneut zu Wort. Nochmals weist Bürgermeister Christian Herfurth ausdrücklich auf die bereits 2018 von Seiten der Stadt Idstein gefundene und bis heute praktikable Lösung des Problems hin.

05.02.2021
Info

Das Hochwasserrückhaltebecken am Wörsbach im Bereich der Südtangente wird geprüft. Dazu wurde am vergangenen Mittwoch ab dem späten Nachmittag ein Probestau eingeleitet. Das teilt jetzt das Bau- und Planungsamtes der Stadt Idstein mit.

Um die ordnungsgemäße Funktion des Hochwasserrückhaltebeckens prüfen zu können, wurde bei der wasserrechtlichen Genehmigung der Anlage ein festgelegtes Stauprogramm entwickelt. Wegen fehlender Regenmengen im Einzugsgebiet konnte die Überprüfung des Beckens mittels Probestau in den vergangenen Jahren nicht vorgenommen werden.

03.02.2021
Info

Die für den 11. Februar 2021 vorgesehene Sitzung der Stadtverordnetenversammlung findet aufgrund der aktuellen Situation in Bezug auf das Corona-Virus und zur Vermeidung von Kontakten nicht statt.


Der Ältestenrat wird in seiner für die kommende Woche vorgesehenen Sitzung das weitere Vorgehen in Bezug auf die Durchführung einer Sitzung der Stadtverordnetenversammlung zu einem späteren Zeitpunkt oder die Einberufung des Haupt- und Finanzausschusses als „Notparlament“ beraten.


zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  weiter
Letzte Änderung: 15.12.2020 11:16 Uhr